Am 4. Juli ist unser Familienhof abgebrannt! Der Hof, auf dem meine Geschwister und ich unsere gesamte Kindheit verbracht haben. Der Hof, der seit mehr als 40 Jahren der Traum und die Vision meiner Eltern ist, in die sie zuerst gemeinsam, und seit der Trennung vermehrt mein Vater sein Herzblut und Schweiß gesteckt haben.  Auf dem Hof gibt es Ziegen und Schweine, Hühner und Pferde, und es gab auch Schafe, die allerdings heute bei dem Feuer ums Leben kamen. Auf dem Hof wird Bio-Ziegenkäse hergestellt und verkauft, der Hof ist ein Schulbauernhof, das heißt, es finden Seminare zu Nachhaltigkeit statt sowie Führungen für Schulklassen, Kindergärten und auch Firmen.

Scheune und Ställe, sowie ein Teil des Wohnhauses sind abgebrannt, der Rest ist durch das Löschwasser schwer beschädigt. Möglicherweise hatte beim Heu in die Scheune blasen ein Stein Funken geschlagen, die mehr als 500 dort lagernden Heuballen sowie das über 300 Jahre alte Gebäude brannten sofort lichterloh. Die Schafe, die mein Vater noch heute morgen in den Stall brachte, weil sie morgen auf eine frische Wiese kommen sollten, konnten leider nicht gerettet werden, der Stall stand bereits in Flammen. Gott sei Dank konnte mit Hilfe von mehr als 100 Feuerwehrleuten das Wohnhaus und die Schweine gerettet werden. Und Gott sei Dank rannte mein Vater, entgegen aller Warnungen, nochmal ins Haus, um seinen Hund dort heraus zu holen!

Der Brand in den Medien

Spendenaufruf

Nun stehen wir vor einem Trümmerhaufen. Die Schadenshöhe wird mittlerweile auf über 1.000.000€ geschätzt. Der Hof ist versichert, doch die Verhandlungen hier ziehen sich bereits in die Länge, und wer so etwas mal miterlebt hat weiß: die Versicherung wird hier versuchen zu drücken, wo möglich. Damit wir diese Zeit der Verhandlungen überstehen können, um Differenzen zu überbrücken und uns in der Zwischenzeit um unsere Tiere, den laufenden Betrieb und die Aufräumarbeiten kümmern zu können, steht fest: Jede Geldspende ist willkommen! Jeder Euro zählt und ist wichtig für Mensch und Tier!

Wofür wir das Geld verwenden:

  • Futter für die Tiere, da alle Vorräte verbrannt sind
  • Paddocks / temporäre Ställe und Zäune
  • Aufräumarbeiten
  • Wiederaufbau

Spendenkonto:
Kontoinhaber: Helmut Schönberger
IBAN: DE70 5306 0180 0002 0001 99
BIC: GENODE51FUL
Bank: Genossenschaftsbank Fulda eG

Das Konto ist ein eigens eingerichtetes Spendenkonto, so dass vollständige Transparenz vorhanden ist. Auf Nachfrage können Spendenquittungen ausgestellt werden (gegen Ende des Jahres).

Danke!!

Danke an alle Feuerwehren im gesamten Umkreis, die ihr gerettet habt, was zu retten war. Danke für euren unermüdlichen Einsatz. Danke an alle Nachbarn, die geholfen haben, wo es ging. Danke an alle Freunde, alle helfenden Hände, alle guten Gedanken. Danke für eure Gebete.

(Lilli)